Glasfaser in Rosenfeld Haigerloch

Die Städte Rosenfeld und Haigerloch bieten rasend schnelles Internet in Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Telekommunikationsunternehmen pepcom unter der Marke PŸUR an. Sie haben ein Internet-Infrastrukturprojekt auf die Beine gestellt, um den Einwohnern schnelles Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Teilen beider Städte zur Verfügung zu stellen. Die Buchung kann einfach online auf dieser Website durchgeführt werden. Zusätzlich werden für Gewerbebetriebe direkte Glasfaserhausanschlüsse bereitgestellt, um den hohen Bandbreitenbedarf zu decken und den Standort für Unternehmen attraktiver zu machen.

Durch den Einsatz modernster VDSL-Technik mit Glasfaser wird das Internet in Rosenfeld und Haigerloch mit Höchstgeschwindigkeit verfügbar. Die Vorteile für Kunden sind eine echte Flatrate ohne Begrenzung des Datenvolumens zu einem fairen und marktüblichen Preis sowie Lösungen für Klein- und Großgewerbe.

Glasfaser Internet

Glasfaser-Ausbau Projekt in Rosenfeld Haigerloch

Unsere Projektpartner

In diesem Projekt kooperieren wir mit den beiden Städten Rosenfeld und Haigerloch, die in Eigenregie die Planung und den Ausbau des Glasfasernetzes bis zu den Verteilerkästen der Telekom übernommen hat und an die pepcom zum Betrieb verpachtet.

Glasfaser in Rosenfeld Haigerloch

FAQs zu Netz und Produkten

Vertragskonditionen

Welche monatlichen Kosten kommen auf mich zu?

Der günstigste Internet-Tarif ist der Surf & Phone 50 für 40 € monatlich. Im Internet-Tarif ist bereits ein Telefonanschluss und eine Flatrate ins deutsche Festnetz enthalten. Eine Flatrate ins deutsche Mobilfunknetz und die Miete einer Fritzbox sind optional hinzubuchbar.

Wie ist die Mindestvertragslaufzeit von den PŸUR Internettarifen?

Die Mindestvertragslaufzeit für Internettarife beträgt beträgt 24 Monate. Die Mindestlaufzeit für TV und weitere Zubuchoptionen beträgt jeweils 3 Monate.

Gibt es eine echte Flatrate oder wird bei bestimmtem Verhalten gedrosselt?

Die pepcom bietet unter der Marke PŸUR nur Tarife ohne Zeit- und/oder Volumenbegrenzung an.

Anbieterwechsel

Kann ich meine derzeitige Email-Adresse behalten?

Das hängt davon ab, ob diese Provider-gebunden oder unabhängig von einem Anbieter ist. Generell können Email-Adressen von Providern, wie 1&1 oder Vodafone nicht behalten werden. Eine Ausnahme sind Email-Adressen von der Telekom, also Adressen, die auf „@t-online.de" enden. Diese sind zwar von einem Provider, allerdings können Kunden ihre Email-Adresse auch nach einer Kündigung bei der Telekom behalten. Hier finden Sie Tipps, wie Sie richtig vorgehen, um Ihre T-Online-Adresse zu behalten. Nicht provider-gebundene Email-Adressen können Sie ohnehin problemlos weiternutzen. Dazu zählen z.B. gmx, web.de, gmail oder Yahoo. Sie können aber auch von uns eine neue Email-Adresse erhalten.

Muss ich meine bestehenden Verträge kündigen oder übernimmt die pepcom das für mich?

Reine Telefonverträge müssen Sie nicht kündigen, wenn Sie Ihre Rufnummer mitnehmen möchten und ein Portierungsformular (Antrag zur Rufnummernmitnahme) ausgefüllt und unterschrieben haben. Das gilt in der Regel auch für Bundles wie oft bei DSL üblich, außer die beiden Verträge (Telefon und DSL) sind mit unterschiedlichen Vertragspartnern abgeschlossen (wenn Sie hierüber im Zweifel sind, fragen Sie besser bei Ihrem Netzbetreiber nach!). Das gilt auch für LTE-Verträge mit einer Festnetzrufnummer. Haben Sie für Internet und Telefon separate Verträge, müssen Sie sich selbst um die Kündigung des Internet-Vertrags kümmern, da wir das aus rechtlichen Gründen nicht für Sie übernehmen dürfen. Wollen Sie die Rufnummer aus dem Telefonvertrag mitnehmen, müssen Sie in der Kündigung des Internet-Vertrags darauf hinweisen, dass der Telefonvertrag zwecks Rufnummernmitnahme separat vom neuen Anbieter gekündigt wird. Außerdem selbst kündigen sollten Sie Verträge, die separat zusätzlich zu Ihrem Telefon- oder Internet-Vertrag abgeschlossen sind, z. B. Preselection-Tarife (z. B. von Tele2) oder Internet-TV-Produkte, z. B. Entertain von der Deutschen Telekom.

Wann soll ich meinen derzeitigen Vertrag kündigen?

Bitte kündigen Sie Ihren Vertrag erst (nicht wenn Sie uns mit der Rufnummernmitnahme baeuftragt haben (siehe oben)), wenn ersichtlich ist, wann die pepcom Sie versorgen kann. Sie bekommen von uns rechtzeitig Bescheid, wann es soweit sein wird. Wir raten Ihnen auch davon ab, bestehende Verträge aktiv zu verlängern oder zu verändern. Daraus könnte im Extremfall eine Vertragsverlängerung von 24 Monaten resultieren.

Was kostet die Übertragung meiner Rufnummer auf das neue Netz?

Wir portieren Ihre Rufnummer auf unser Netz kostenfrei. Einige Anbieter verlangen allerdings Gebühren bei Weg-Portieren der Rufnummer. Darauf haben wir leider keinen Einfluss.

Router und Telefonanschluss

Benötige ich ein DSL-Modem zur Verwendung des Internets?

Ja, ein DSL-Modem wird benötigt. Eine Fritzbox 7490 können Sie bei uns optional für 5 € pro Monat mit einer Mindestvertragslaufzeit von 3 Monaten mieten.

Das spricht für PŸUR.

  • Online Vorteil
    Keine Anschlussgebühren und Versandkosten. Online buchen und bis zu 60 Euro sparen.
  • Wunschtermin
    Jetzt buchen, später starten. Starttermin flexibel festlegen – bis zu 90 Tage.
  • Kabel Glasfaser
    Top-Geschwindigkeit bis 1.000 MBit/s im Glasfaser-Koax-Netz von PŸUR.
  • Ausgezeichneter Anbieter
    Jetzt zum mehrfach ausgezeichneten Glasfasernetzbetreiber wechseln.
Gibt's noch Fragen?
  • Bestellung
    (030) 25 777 499

    Telefonische Bestellung und Beratung zu unseren Produkten.

    Montag bis Freitag
    von 8 bis 20 Uhr
    Samstag
    von 10 bis 18 Uhr

  • Icon
    Vor Ort

    Unser Shop Team hilft Ihnen bei vielen Fragen rund um PŸUR weiter.

    PŸUR Vor Ort finden
  • Icon
    Service-Hotline
    (030) 25 777 499

    Vertragsfragen
    Montag bis Freitag
    von 8 bis 20 Uhr

    Technischer Support
    Montag bis Sonntag
    von 8 bis 20 Uhr